Rajcza-Gemeinde

Rajcza-Gemeinde

Name “Raczański Sack” beschreibt das südwestliche Ende des Beskid Żywiecki.

Diese Gegend ist im Massentourismus immer noch nicht sehr beliebt, So können Sie in Ruhe die Natur des Landschaftsparks Żywiec und das Panorama der Berge genießen.

Wenn das Wetter günstig ist, vom höchsten Gipfel, Velka Raca (1263 m n. p. m.) Sie können die Gebirgszüge der Mala Fatra und der Tatra sehen.

Interessante touristische Skalen von Raczański Sack sind:

Der rote Weg von Zwardoń PKP nach Wielka Racza (Eingang 4 beim. 30 Mindest, Abstammung 4 beim. 15 Mindest). Die Route verläuft hauptsächlich entlang der polnisch-slowakischen Grenze, die bewaldeten Hänge von Skalanka, Magury, Kleine und große Przyśpiew. Der Weg führt über einen Höhenunterschied von ca. 550 Meter.

Der schwarze Weg von Sól PKP zum Przegibek Pass (Eingang 3 beim. 45 Mindest, Abstammung 3 beim. 15 Mindest). Sie verläuft unter anderem durch den unbewaldeten Gipfel von Prasewka Wielka, von wo aus Sie bei gutem Wetter Barania Góra sehen können. Im letzten Abschnitt des Weges befindet sich Bendoszka Wielka, einer der höchsten Gipfel der Wielka Racha Gruppe (1144 m n. p. m.). Von den grasbewachsenen Bergrücken aus können Sie die Bereiche Mala Fatra und Barania Góra bewundern. Oben auf der 2000 im Jahr des Jubiläumskreuzes der Region Żywiec wurde platziert.

Der rote Weg vom Przegibek Pass nach Wielka Racza (Eingang 3 beim, Abstammung 3 beim. 15 Mindest). Die Straße führt durch Grenzzonen, einschließlich Kikuła, Abrams, Kleines Reh. In der Nähe des Przegibek-Passes sind deutsche Befestigungen aus dem Zweiten Weltkrieg erhalten geblieben.

Der rote Weg vom Bahnhof Rycerki Dolna nach Wielka Rycerzowa (Eingang 4 beim. 30 Mindest, Abstammung 3 beim. 30 Mindest). Wielka Rycerzowa ist teilweise bewaldet, und die besten Aussichten haben Sie von der Rycerzowa Hall unten. Die Wasserscheide zwischen den Becken der Ostsee und dem Schwarzen Meer verläuft durch den Gipfel.

Weitere attraktive Touristenrouten in der Gemeinde Rajcza:

Der gelbe Weg von Rajcza PKP nach Hala Lipowska (Eingang 5 beim, Abstammung 4 beim). Es führt durch die malerische Hala Redykalna, in der Vergangenheit verwendet, um Schafe zu weiden. Im Winter gibt es in Hala Lipowska einen Skilift. In der Nähe befindet sich Hala Rysianka, gilt als die beste Beobachtungshalle in Beskid Żywiecki.

Der rote Weg von Zwardoń PKP nach Sól PKP (Eingang 2 beim. 30 Mindest, Abstammung 2 beim). Es führt durch den unbewaldeten Gipfel des Rachowiec-Berges, Von hier aus können Sie Velka Raca und das Panorama von Malá Fatra sehen.